Memoria

Zur Erinnerung

In den Zeiten des Abschieds wünschen sich viele Hinterbliebene etwas Bleibendes vom Verstorbenen. Hierzu dienen Memoria – Erinnerungsstücke. Es sind meist Gedenkplastiken, die aus Messing gefertigt sind und die einen kleinen Teil der Asche des Verstorbenen aufnehmen.

Auf Wunsch der Hinterbliebenen werden bei der Befüllung der Urne im Krematorium cirka 5 g Asche des Verstorbenen in eine Miniaturkapsel abgefüllt.  Diese Micro-Urne bekommen die Angehörigen  mit nach Hause. Dort kann die Micro-Urne ganz nach Ihren Wünschen an jedem  beliebigen Ort aufgestellt werden.

Da diese Urne nur eine Gesamthöhe von cirka 8,00 cm aufweist, können Sie die Urne auch jederzeit bei sich haben.

Wer es noch persönlicher haben möchte, dem sei zum „Am-Urn-Let“ geraten.
Ein Am-Urn-Let ist ein Erinnerungsmedaillon, in dessen Inneren sich ebenfalls eine kleine Grammzahl der Asche befindet. Dieses Medaillon kann an einer Halskette getragen werden. Das Schmuckstück ist sowohl versilbert als auch vergoldet erhältlich.

Wir bieten Ihnen die Micro-Urne und das Am-Urn-Let zu festen Preisen an. In diesen Preisen ist das Abfüllen der Asche bereits enthalten.

Auf Anfrage sind auch der Abdruck einer Totenmaske, der Print-Abdruck eines Fingers oder eine Portraitmalerei möglich.

Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen auf Wunsch ein schriftliches Angebot.
Memento (Bedenkt)

Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang.
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich den Tod entlang
und lass mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr,
und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt den eigenen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andern muss man leben.

(Mascha Kaleko, deutsch-jüdische Lyrikerin)